Eingabe von Ausfallzeit/en

Für Moderator/innen, Medienberater/innen und die Co-Leitung

Zunächst ein Hinweis:
Ausfallzeiten sind Krankheit, Mutterschutz, Elternzeit und Abwesenheitszeiten, für die ein gesetzlicher Freistellungsanspruch besteht.

Füllen Sie entweder das Feld »Krankheiten am Tag der geplanten Fortbildung« aus oder
das Feld »Ausfallzeiten von mindestens 1 Woche«, bei längeren Erkrankungen, Mutterschutz und Elternzeit.

Krankheit am Tag der geplanten Fortbildung

Wenn Sie mehrere Rollen innehaben, müssen Sie zunächst auswählen, ob Sie die Ausfallzeit als Moderator/in, Medienberater/in oder Co-Leitung erfassen wollen.

Tragen Sie danach den Zeitraum der geplanten und wegen Krankheit ausgefallenen Fortbildungsveranstaltung ein.

Wählen Sie den Monat über die kleinen Pfeile oben am Kalender aus und klicken Sie dann auf den entsprechenden Tag. Geben Sie außerdem die vorgesehene Dauer der Veranstaltung ein.
Sichern Sie Ihre Eingabe über den Button »Abrechnung durchführen«.

Der Zeitraum wird automatisch in Fortbildungsstunden (45-Min.Std) umgerechnet und von den Sollstunden abgezogen.

Ausfallzeiten von mindestens einer Woche

Klicken Sie die Woche/n an, in der/denen Sie nicht in der Lehrerfortbildung arbeiten konnten.

Berechnung

Den Ausfallzeiten pro Woche ist folgende Formel zugrunde gelegt:
Sollstunden : 26

Grund: Alle Wochen im Jahr werden gleich behandelt, unabhängig davon, ob Ferien sind oder nicht.

Deswegen können auch Ausfallzeiten während der Ferien in die Fobido eingetragen und abgerechnet werden.

Über den Menüpunkt »Inhalt« (oben links auf der Seite) gelangen Sie wieder zurück auf die Hauptseite.

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 23.09.2019